Montag, 20. September 2010

Aber alle 4!

Während ich heute morgen auf dem Thron saß, strich mit Amy um die Beine. Sie hüpfte hoch, kletterte hinter meinem Rücken um mich herum und wollte auf meinen Schoß. Dabei rutschte der Zeitschriftenstapel zu meiner rechten nach unten. Amy erschrak, verlohr den Halt, suchte halt und fand ihn in meinem blanken Oberschenkel.
Mit allen Pfoten hing sie im Fleisch und rutschte langsam mit dem Popo - die Krallen der Schwerkraft ebenfalls folgend - nach unten.
Noch völlig verdattert über den überraschenden Schmerz lupfte ich den Fellpopo, um ihn und somit meine Haut zu sichern. Amy hüpfte mit Schwung von mir runter und da tat es auch schon höllisch weh.

Ein Traum für jeden medizinisch versierten Interpreten:
Kratzverletzungen von 4 Pfoten durch ein Tier mit scharfen Krallen sind in der Haut nachweisbar.
Die schnell angeschwollenen, weit auseinander stehenden Löcher weisen auf weit gespreizte Vorderkrallen hin, die das Tier tief in die Haut des Pat. versenkt hatte, um Halt zu suchen. Die bereits nach schneller Zeit entstandenen rot-bläulichen Verfärbungen um die punktuellen Schwellungen unterstreichen die Länge der Krallen und das Körpergewicht, das der Schwerkraft nach unten folgte.

Die Wundschnellverbände, mit Blut befleckt, weisen auf eine leichte, streifenförmige und punktuelle Blutung hin, die jedoch rasch geran.


Ich bitte um Mitleid.

Ungeplanter Fellkkontakt

Merlin lag eben lange bei mir auf dem Schreibtisch und lies es sich mit kraulen gut gehen. Im Haus war e sruhig, ich schaute eine Reportage.
Geplant war, dass wir Tommy und Amy heute Nacht draußen lassen, damit sie mehrere Stunden in Ruhe haben das Haus zu erkunden.
So brachte ich Merlin hoch, um ihn "ins Bett " zu bringen.
An der Galerie saß schon Ronja und ich warf ihr ein Leckeri zu, um sie ins "Knastzimmer" zu locken.
Plötzlich bog in mein Gesichtsfeld das Fell von Tommy und ich schaute irritiert zur Badtür. Eine Katze zu viel in der Turnusrunde. Das passte gar nicht in meine gedankliches Konzept.

Merlin bekam nichts davon mit. Er ging artig dem zugeworfenen Leckerli ins Gästezimmer folgend. Ronja folgte ohne mir auffallende Körperreaktion.
Tür zu. Safe!
Was war das denn? Die Badtür auf. Gästezimmertür auf. Reihenfolge komplett durcheinander. Ich könnte darauf wetten, das Tommy die Tür geöffnet hat.

Noch während ich grübelte sah ich im Dunkeln Amy ebenfalls auf der Galerie sitzen. Wahrscheinlich haben sich Amy und Ronja über die ecke hinweg beäugt. Unten im Büro hörten wir weder ein Fauchen noch ein Brummen.
Puh! Gutgegangen.

Unpässlichkeit

Huch, ich habe Temperatur.
Gestern bestimmt auch schon, wenn ich so drüber nachdenke. Das Schlafbedürfnis udn das Schwitzen brachte mich dann doch mal zum Nachmessen.

Umzug der Fellnasen

Gestern war es soweit. Ziemliche viele Kartons, Möbelstücke und 16 Pfoten haben das Revier gewechselt.
Amy und Tommy sind in den Knast "Bad" gezogen, Ronja und Merlin in Knast "Gästezimmer".
Kurz bevor es losging und die Katzen für den Umzug in Räume der alten Wohnungen eingesperrt waren merkte man ihren erhöhten stresslevel. Amy hatte sich in der Box eingekotet, Merlin hatte in wenig Durchfall. Doch alle 4 bekamen noch in den alten Wohnungen für ihren letzten Tag dort schon feliway in die Steckdose.

Da das Bad dann abends von der Temperatur dann auch noch abfiel gaben wir Amy und Tommy einen dicken Packen Handtücher in die Wanne und einen Karton auf den Boden. Heute haben sie einen Karton als Schlafresidenz bekommen und die Heizung haben wir nochmal hochgedreht.

Seit heute morgen haben wir im Turnus von einigen Stunden alle mal das Haus beschnuppern lassen.
Amy und Tommy wollten erst gar nicht aus dem Bad heraus. Sodass Flo die beiden dann "umtopfte" und auf ihren Kratzbaum trug. Dort schliefen sie ein paar Stunden und beim dritten mal erkundeten sie voller Tatendrang das Haus.

Der Katzenknaller war heute die Aufstellung des mega-Kratzbaumes.

ImageBanana - IMG_0810.JPG
ImageBanana - IMG_0811.JPG

Er reicht von unten im Wohnzimmer einen Stock höher zum Galeriezimmer. So müßen die Fellnasen nun nicht mehr das Treppenhaus nutzen, um hoch oder runter zu kommen. Tommy hatte als erstes den Dreh raus und enterte das gute Stück. Amy kennt nun auch den Weg.

Da die Entwurmung heute auch noch per Tablettenform stattfand zog sich das Füttern etwas hinaus. (Nur wer wirklich Hunger hat frisst auch eine Tablette) Merlin hatte als erstes brav seine Tablettendosis in Leberwurstmantelung genommen und lief als erster treu mir in die Küche hinterher, wo er sein Trofu bekam.

Ab morgen wollen wir dann abwechselnd die Fellnasen nachts das Haus inspizieren lassen.

Wir waren auf alle Fälle überrascht, dass die mutigen heute gar nicht so mutig waren und Amy und Merlin eindeutig die Vorläufer am ersten Tag waren.

Umzug

Freunde zu haben ist was ganz tolles!
Alle haben so klasse mitangepackt. Und es war wirklich viel!
Wir freuen uns schon darauf "DANKE" zu sagen in Form eines Grilltages.

Auch wenn ich den Großteil des Ausladens rein nur mit Lotsen verbracht habe, so haben mir am Abend die Beine doch so weh getan, wie selten zuvor. Auch mein Kopf brummte gestern und heute ordentlich.

TRH hat sich ordentlich verhoben und Gringel fuhr ihn abends erst noch mal zum Spritzen in die Klinik. Gute Besserung!

Tapfer bis zum Schluß bauten Tom und UltraP noch mit Flo den Schrank auf. Dabei glänzten sie mit verbalen Schlagabtauschen, dass jegliches Radio überflüssig war.

Heute werkelte jeder in seinen Fachgebieten. Flo baute Schrank , Büro, und "Technik des Pentagons" auf ich entlud zigtausend Kisten, ordnete die Küche, fütterte "das Biest" zum ersten Mal, ("Das Biest" = Begriff für die Waschmaschine aus Sicht derjenigen, die sie beim Umzug tragen müssen) und öffnete im Turnus von mehreren Stunden die "Knasttüren" der Fellnasen.

Ich denke wir können wirklich zufrieden mit dem heutigen Tag und unserer jeweiligen Arbeit sein!

Was ich geträumt habe? Hmmm es war irgendwas mit Gringel, TRH und E3. Der Rest der Nacht bestand aus herumwälzen und ungewohntes Licht der Laterne ignorieren.

Aktuelle Beiträge

Eine der besten Filmszenen...
Hi, hab grad nach genau dieser Szene geckuckt. Hatte...
Michi (Gast) - 4. Mär, 22:41
Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
MM Lebenskette
Liebe Ynnette, die Montessori Kette schaut wirklich...
Karin (Gast) - 25. Jan, 12:24
Schade eigentlich, findest...
Schade eigentlich, findest Du nicht? gerade diese...
Jule (Gast) - 25. Sep, 22:08
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19

Ein Gedanke, ein Wunsch, ein Gedenken

Mein Senf bei Anderen

Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19
in pdf
//www.epubli.de/proje cts/anleitung/stepbystep Was...
Ynnette - 1. Mär, 17:26
O wei
Das macht echt Angst! Dankeschön fürs zeigen!
Ynnette - 24. Jan, 19:57
Dankeschön, ihr zwei
Lara: alles wird gut. Mein Optimismus ist nach wie...
Ynnette - 23. Jan, 10:43

bilder

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Ynnette tagged with Ynnette. Make your own badge here.

Web Counter-Modul


Status

Online seit 6386 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:41

Suche

 

Archiv

September 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
11
13
15
16
17
18
19
24
25
28
 
 
 
 

RSS Box


16 Pfoten
about
Arbeit
Bohnen
cameracleaning
Chatnotizen
d.
Entfruster
Erinnerungen
Erkenntnis des Tages
Fotografie
Fundstück
Hochzeit
Kindermund
Lesung
Manchmal...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren