Montag, 30. April 2007

205 Dinge

205 Dinge to do! gefunden bei //chrisnightblog.twoday.net/

[ ] 001. Eine Kneipenrunde bezahlen
[ ] 002. Mit Delfinen im offenen Meer schwimmen (Mein Lebenstraum)
[ ] 003. Einen Berg besteigen
[] 004. Das Innere der Großen Pyramide von Gizeh besuchen
[ ] 005. Eine Tarantel auf der Hand halten (Die Haut hat mir bereits gereicht)
[x] 006. Im Kerzenlicht mit jemandem ein Bad nehmen
[x] 007. »Ich liebe dich« sagen und es meinen
[ X] 008. Einen Baum umarmen

[ ] 009. Einen Striptease bis zum Ende hinlegen - für einen Lover, der darauf steht…
[ ] 010. Bungee Jumping ausprobieren
[x] 011. Paris besuchen
[] 012. Ein Gewitter auf See erleben
[x] 013. Die Nacht durchmachen
[ ] 014. Das Nordlicht sehen
[x] 015. Eine Sportveranstaltung besuchen
[] 016. Den Schiefen Turm von Pisa besteigen
[x] 017. Eigenes Gemüse züchten und essen (Kräuter gelten auch, oder)
[ ] 018. Einen Eisberg berühren
[x] 019. Unter dem Sternenhimmel schlafen
[ x] 020. Eine Babywindel wechseln (Mit ALLEN Farbnuancen)

[ ] 021. In einem Heißluftballon fahren
[ ] 022. Einen Meteoritenhagel beobachten
[ ] 023. Einen Champagnerrausch haben
[ ] 024. Mehr als man sich leisten kann spenden
[] 025. Den Himmel durch ein Teleskop anschauen
[ x] 026. Im unpassendsten Moment einen Lachanfall haben
[x ] 027. An einer Schlägerei teilnehmen (Ich war noch jung)

[ ] 028. Beim Pferderennen gewinnen
[ X] 029. Blau machen, obwohl man nicht krank ist (Alles auslegungssache)
[] 030. Eine(n) Fremde(n) bitten, mit einem auszugehen
[x] 031. Eine Schneeballschlacht mitmachen
[ ] 032. Seinen Hintern auf dem Bürokopierer ablichten
[ x] 033. So laut schreien wie es geht
[x ] 034. Ein Lamm in den Armen halten (Zum Dank schiß es auf meine Hose)
[x ] 035. Eine heimliche Fantasie ausleben
[x ] 036. Um Mitternacht (nackt) baden gehen
[ x] 037. In eiskaltem Wasser baden

[ ] 038. Eine richtige Unterhaltung mit einem Bettler führen
[x ] 039. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten
[x] 040. Eine Achterbahnfahrt mitmachen (Niewieder!)

[ ] 041. Einen Elfmeter verwandeln
[x] 042. Die Aufgaben von drei Wochen irgendwie in drei Tagen erledigen
[x] 043. Völlig verrückt abtanzen, egal wer dabei zusieht
[ ] 044. Einen fremden Akzent einen ganzen Tag lang nachmachen (nicht den ganzen Tag, aber öfters am Tag)
[ ] 045. Den Geburtsort seiner Vorfahren besuchen
[x] 046. Glücklich mit dem eigenen Leben sein, wenn auch nur für einen Moment
[ ] 047. Zwei Festplatten im Computer haben
[ ] 048. Alle Bundesländer seines Landes besuchen
[x] 049. Den eigenen Job in jeder Hinsicht mögen auch wenns nur für einen Moment ist
[x ] 050. Sich um jemanden kümmern, der beschissen aussieht
[x] 051. Nach eigenem Ermessen genug Geld besitzen
[x] 052. Abgefahrene Freunde haben (Tabcore das wird noch was mit uns :-)
[x ] 053. Im Ausland mit einem/r Fremden tanzen

[ ] 054. Wale in der freien Natur beobachten
[] 055. Ein Straßenschild stehlen
[ ] 056. Mit dem Rucksack durch Amerika reisen
[ x] 057. Per Anhalter fahren (Aber nie alleine)
[ ] 058. Freeclimbing ausprobieren
[ ] 059. Im Ausland einen Beamten anlügen, um bloß nicht aufzufallen
[x] 060. Um Mitternacht am Strand spazierengehen
[ ] 061. Mit dem Fallschirm abspringen
[ ] 062. Irland besuchen
[ ] 063. Länger an Liebeskummer leiden, als die Beziehung gedauert hat
[ ] 064. Im Restaurant am Tisch mit Fremden speisen
[] 065. Japan besuchen
[ ] 066. Das eigene Gewicht in Hanteln stemmen
[ x] 067. Eine Kuh melken (es war ne Ziege)
[ ] 068. Seine Schallplattensammlung auflisten
[ ] 069. Vorgeben, ein Superstar zu sein
[ x] 070. Karaoke singen
[x] 071. Einen ganze Tag lang einfach nur so im Bett bleiben

[ ] 072. Nackt vor Fremden posieren
[ x] 073. Mit Sauerstoffflasche tauchen (Das ist Druckluft, Sauerstoff wäre tödlich)
[ ] 074. Zu Ravels Bolero Sex haben
[] 075. Im Regen küssen
[ ] 076. Im Schlamm spielen
[x ] 077. Im Regen spielen
[x] 078. Ein Autokino besuchen
[x] 079. Etwas ohne Reue tun, was man eigentlich bereuen müsste

[ ] 080. Die Chinesische Mauer besuchen
[ ] 081. Entdecken, dass jemand die Homepage besucht hat, ohne das er sie kennen sollte
[ ] 082. Statt Microsoft Windows etwas besseres verwenden
[ ] 083. Ein eigenes Geschäft gründen
[x] 084. Sich glücklich und auf Gegenseitigkeit verlieben
[ x] 085. Eine berühmte historische Stätte besuchen
[x ] 086. Einen Kampfsport erlernen Judo, Karate und Ju Juitsu
[x] 087. Mehr als sechs Stunden am Stück vor einer Spielkonsole sitzen

[ ] 088. Heiraten
[x] 089. Ins Kino gehen

[ ] 090. Eine Party platzen lassen
[x] 091. Jemanden lieben, obwohl es verboten oder unschicklich ist
[] 092. Jemanden küssen bis er/sie schwindelig davon wird
[ ] 093. Sich scheiden lassen
[ ] 094. Sex im Büro haben
[ ] 095. Fünf Tage lang ohne Essen auskommen
[ x] 096. Kekse nach eigene Rezept backen

[ ] 097. Den ersten Platz in einem Verkleidungswettbewerb belegen
[ ] 098. In einer Gondel durch Venedig fahren
[] 099. Sich tätowieren lassen
[ ] 100. Herausfinden, dass allein die Berührung von Gegenständen einen anmacht
[ ] 101. Wildwasser- Rafting
[ ] 102. Im Fernsehen als »Experte« auftreten
[x ] 103. Ohne Grund einen Blumenstrauß bekommen
[ ] 104. In der Öffentlichkeit masturbieren
[] 105. So besoffen sein, dass man sich an nichts mehr erinnert
[ ] 106. Von irgendeiner illegalen Droge abhängig sein
[x ] 107. Auf einer Bühne auftreten
[] 108. Las Vegas besuchen
[x ] 109. Die eigene Musik aufnehmen
[x ] 110. Haifisch essen (Steak - sehr lecker)
[x] 111. Einen One-Night-Stand haben

[ ] 112. Thailand besuchen
[ x] 113. Erleben, wie Asylanten in Deutschland leben
[ ] 114. Ein Haus kaufen
[ ] 115. Im Krieg auf einem Schlachtfeld sein
[ ] 116. Ein oder beide Elternteile begraben
[ ] 117. Eine Kreuzfahrt machen
[x] 118. Mehr als eine Sprache sprechen
[ ] 119. Beim Versuch, einen anderen zu verteidigen, selbst eins “auf die Fresse kriegen”
[ ] 120. Einen ungedeckten Scheck einreichen
[ ] 121. In der Rocky Horror Picture Show auftreten
[ ] 122. Das eigene Kreditkartenstatement lesen und verstehen
[ x] 123. Kinder aufziehen (Zumindest am Tag)
[x] 124. Nachträglich das ehemalige Lieblingsspielzeug kaufen und damit spielen

[ ] 125. Auf der kompletten Tour seiner Lieblingsmusiker mitreisen
[ ] 126. Die eigene Sternenkonstellation bestimmen
[ ] 127. Im Ausland eine Fahrradtour machen
[ ] 128. Etwas Interessantes über die eigenen Vorfahren herausfinden
[ ] 129. Den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen oder anschreiben
[ ] 130. Mit dem/der Geliebten irgendwo von Null neu anfangen
[] 131. Zu Fuß über die Golden Gate Bridge gehen
[ ] 132. Im Auto laut singen und nicht aufhören, obwohl jemand zusieht
[ ] 133. Eine Abtreibung hinter sich bringen, gegebenenfalls mit dem Partner
[ ] 134. Eine Schönheitsoperation mitmachen
[ ] 135. Einen [schweren] Unfall unerwartet unverletzt überstehen
[ x] 136. Einen Beitrag für eine Zeitung schreiben
[ ] 137. Über fünfzig Kilo abnehmen
[ x] 138. Jemanden zum Trost in den Armen halten
[ ] 139. Ein Flugzeug fliegen
[ ] 140. Einen Stachelrochen streicheln
[x] 141. Das Herz eines/r anderen brechen
[ ] 142. Einem Tier beim Gebären helfen
[ ] 143. Den Job verlieren
[ ] 144. Geld bei einer Fernsehshow gewinnen
[ ] 145. Einen Knochenbruch erleiden
[ ] 146. Einen Menschen töten (Bitte????)
[ ] 147. In Afrika auf Fotosafari gehen
[ ] 148. Ein Motorrad fahren
[] 149. Mit irgendeinem Landfahrzeug schneller als 220 km/h fahren
[x ] 150. Ein Piercing irgendwo schulterabwärts anbringen lassen
[ ] 151. Eine Schusswaffe abfeuern
[ ] 152. Selbst gesammelte Pilze essen
[x ] 153. Ein Pferd reiten
[ ] 154. Eine schwere Operation durchmachen
[ ] 155. Sex im fahrenden Zug haben
[ ] 156. Eine Schlange als Haustier halten
[] 157. Durch den Grand Canyon wandern
[ ] 158. Einen ganzen Flug durchschlafen
[ ] 159. Im Verlauf von zwei Tagen länger als dreißig Stunden schlafen
[ ] 160. Mehr fremde Nationen als deutsche Bundesländer besuchen
[ ] 161. Alle sieben Kontinente bereisen
[ ] 162. Eine Kanureise machen
[ ] 163. Kängurufleisch essen
[ ] 164. Sich an einer historischen Mayastätte verlieben
[ ] 165. Sperma oder Eizellen spenden
[x] 166. Sushi essen
[ x] 167. In der Zeitung das eigene Foto finden

[ ] 168. Mindestens zwei glückliche Partnerbeziehungen im Leben haben
[x ] 169. Jemanden in einer Angelegenheit überzeugen, die einem am Herzen liegt
[ ] 170. Jemanden wegen dessen Handlungsweise rauswerfen
[x ] 171. Nochmal zur Schule gehen
[ ] 172. Gleitschirm fliegen
[ ] 173. Den eigenen Namen ändern
[ ] 174. Eine Kakerlake streicheln
[ ] 175. Grüne Tomaten braten und essen
[ ] 176. Die Ilias von Homer lesen
[ ] 177. Einen Autor aussuchen und lesen, den man in der Schule verpasst hat
[] 178. Im Restaurant Löffel, Teller oder Gläser für zu Hause mitgehen lassen
[ ] 179. und vor dem Restaurant von der Polizei gefilzt werden
[ ] 180. Eine künstlerische Tätigkeit als Autodidakt erlernen
[ ] 181. Ein Tier eigenhändig töten, zubereiten und essen
[ ] 182. Sich bei jemandem Jahre nach einer Ungerechtigkeit dafür entschuldigen
[ ] 183. Nie an Klassentreffen teilnehmen
[] 184. Sex mit jemandem haben, der halb oder doppelt so alt ist wie man selbst
[ ] 185. In ein öffentliches Amt gewählt werden
[ ] 186. Selbst eine Computersprache entwickeln
[x] 187. Erkennen dürfen, dass man den eigenen Traum tatsächlich lebt
[ ] 188. Jemanden, den man liebt, in Pflege geben müssen
[ ] 189. Selbst einen Computer [aus Einzelteilen] zusammenbauen
[ ] 190. Ein selbstgemachtes Kunstwerk an einen Fremden verkaufen
[ ] 191. Testrunde in einem Ferrari fahren
[ ] 192. Selbst einen Stand auf einem Straßenfest haben
[ x] 193. Sich die Haare färben
[ x] 194. Als DJ auftreten

[ ] 195. Herausfinden, dass einem der Partner im Internet den Laufpass gegeben hat
[ ] 196. Sein eigenes Rollenspiel schreiben
[ ] 197. Verhaftet werden
[ x] 198. Ein Haustier halten
[x ] 199. An einer Zigarette ziehen (Sie war aus *bäh)
[x] 200. Eine Sache durchsetzen

[ ] 201. Sex auf einer Discotoilette
[x] 202. Sex unterm Sternenhimmel
[x] 203. Bei Gewitter zelten
[ x] 204. Punkt 204 zu einer 205 Punkte Liste hinzufügen, weil er gefehlt hat!
Einem Menschen das Leben gerettet zu haben, oder es versucht haben.
[x ] 205. Aktfotos machen (lassen)


Nehme das Stöchchen wer will

Meine Tupperkurbel ist wieder da

Also das oberste Teil, um meine handbetriebenen"Eismaschine" wieder in Gang zu nehmen.
Und bei den Temperaturen nehme ich einen Nußjoghurt und eine Handvoll gefrorenes Obst vom Aldi und ab dafür. Kurbel, kurbeln, ohne Zucker versteht sich und
hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

"Warum tust Du das denn auch?"

Ich war die Erste die von der Party wieder ging. Es war kurz nach 23 Uhr, und die Nacht versprach kurz zu werden. Zwei Übungen warteten am nächsten Tag auf mich. Gringel fragte mich Du bist doch krank, wenn du sowas machst, oder? "Warum tust Du das denn auch? " Und ich glaube, weder zum Zeitpunkt des Spielverderber-Früh-ins-Bett-geher, noch am nächsten Morgen, wenn um 6 Uhr der Wecker klingelte hätte ich ihr diese Frage beantworten können.

Kurz vor der Übung, während der Übung, nach der Übung , da hätte ich schon eher eine Antwort parat. Ob aber ein Außenstehender versteht wieso man sich mit Rettungskräften, Verletzendarstellung, Blut und leidenden Gesichtern abgibt weiß ich nicht.
Gringel hat mich schon oft genug auf Sanitätsdiensten erlebt, mir hier und da zur Seite gestanden und geholfen, aber "Verletzt" hat sie mich wohl noch nie erlebt. Paps habe ich infiziert. Der macht nun auch mit. Vater-Tochter- Verletztendarstellung. Der Sohn fungiert als Notarzt, Tochter und Vater mimen. Familienbetrieb.

Bei einer Schauübung in der Fußgängerzone sahen meine Eltern mich das erste Mal mimen. Ich war blutig, wurde von meinen Kollegen intubiert und beatmet. Meine Eltern schauten sich das Spektakel an und meinten hinterher, ich solle nicht enttäuscht sein, aber DAS wollen sie nicht noch mal sehen. Ihre eigene Tochter in dieser Situation zu erleben wäre zu heftig, würde zusehr das Kopfkino antreiben.
Dann erlebte mein Vater eine fiesen Motorrad-Unfall bei der er jemanden in seinen letzten Minuten begleitete und den Kopf hielt. Tage später kam er auf mich zu und fragte, wie er denn alleine den Helm hätte abnehmen sollen.

Um die Chance zu haben, das ganze besser Verarbeiten zu können, machte er erst einen Erstehilfekurs, dann sogar einen Sankurs mit mir mit. Damit er das nächste Mal wissen würde, was zu tun war. Dadurch lernte er die Arbeit ein bisschen kennen.
Dann half er einmal aus bei einer Übung und hatte Blut geleckt.
Er mimte einen gebrochenen Arm, ich war bewußtlos. Er schrie und wimmerte jämmerlich und die Feuerwehr rettete ihn direkt. Ich schrie nicht und blieb erst mal liegen. Paps wurde über die Feuerwehrleiter gerettet und fand das ganze Aufregend und Spannend.
"Also wenn ihr nochmal jemanden braucht....."

Und nun ist er mit dabei. Er sieht das ganze nicht aus der medizinischen Sicht. Bewertet nicht die Übungsabfolge und Sichtungskategorien. Er erlebt das aus der Position des Verletzten der Anteilnahme und Betreuung braucht. Und auch er bekommt einen schnelleren Puls beim ertönen der Martinshörner.

Ich schminke eine Verletzung und sehe wie der "Mime" hinterher das Verletzungsmuster verinnerlicht und darstellt. Noch lieber mime ich selbst, rutsche in die Rolle des Verunfallten, Erkrankten oder Schockierten. Sich in die Situation hineinversetzen bedeutet auch im Realfall den Gegenüber besser verstehen zu können.

Man schaut in Abläufe hinein, die der normalen Bevölkerung unbekannt sind. Rettungsabläufe, Handlungen, interne Betriebsabläufe, Firmengelände und Schauplätze sind erlebnissreich, spannend, adrenalingeladen.

Der Helfer ist manchmal erschrocken über die darstellende Wirkung. Die Wunden sehen echt aus. Erschreckend echt. Je besser der Mime ist, desto besser ist die Wirkung. Zuerst probieren sie einen aus der Rolle zu bringen, zu sehen, dass es einem gut geht. Wenn man gut ist, gelingt ihnen das nicht. Der Retter vergißt die Situation der Übung. Er hilft, wie er es real auch tun würde und übt damit für den Ernstfall. Kann aus den Fehlern lernen, wird bestätigt.
Die Theorie kam zuvor, mit uns kommt die Praxis.
Nicht nur dabei sondern mittendrin zu sein. Das ist es unter anderem , warum ich abends eventuell früher gehe und morgens früh aufstehe.

Dacherlebnisse

Das Dachfenster steht weit offen. Ich sitze am PC und schreibe. Mehr oder weniger bewusst höre ich die Geräusche von draußen. Rasenmäher, ein paar Vögel zwitschern, Geräusche der Nachbarn, hier und da ein vorbeifahrendes Auto.
Dann ein lautes Krakeelen eine Krähe. die Krähe fliegt wohl nah am Dach vorbei, denn das Kreischen und Zetern nimmt zu. Es nimmt so zu, dass ich meinen Blick zum Dachfenster schweifen lasse, aus Furcht das schwarze Vieh gleich hineinsegeln zu sehen.
Die Krähe fliegt wohl vorüber, aber verstört kommt mein kleiner Schwarzer Kater hereingesprungen.
Neue Geräusche, neue Tiere, nicht alle sind Freundlich.
Das Dach bietet Abwechslung zum Dachwohnungsalltag.

Aktuelle Beiträge

Eine der besten Filmszenen...
Hi, hab grad nach genau dieser Szene geckuckt. Hatte...
Michi (Gast) - 4. Mär, 22:41
Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
MM Lebenskette
Liebe Ynnette, die Montessori Kette schaut wirklich...
Karin (Gast) - 25. Jan, 12:24
Schade eigentlich, findest...
Schade eigentlich, findest Du nicht? gerade diese...
Jule (Gast) - 25. Sep, 22:08
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19

Ein Gedanke, ein Wunsch, ein Gedenken

Mein Senf bei Anderen

Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19
in pdf
//www.epubli.de/proje cts/anleitung/stepbystep Was...
Ynnette - 1. Mär, 17:26
O wei
Das macht echt Angst! Dankeschön fürs zeigen!
Ynnette - 24. Jan, 19:57
Dankeschön, ihr zwei
Lara: alles wird gut. Mein Optimismus ist nach wie...
Ynnette - 23. Jan, 10:43

bilder

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Ynnette tagged with Ynnette. Make your own badge here.

Web Counter-Modul


Status

Online seit 6233 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:41

Suche

 

Archiv

April 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 3 
 5 
 8 
10
14
16
19
20
28
 
 
 
 
 
 
 

RSS Box


16 Pfoten
about
Arbeit
Bohnen
cameracleaning
Chatnotizen
d.
Entfruster
Erinnerungen
Erkenntnis des Tages
Fotografie
Fundstück
Hochzeit
Kindermund
Lesung
Manchmal...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren