Donnerstag, 31. Januar 2008

Erste Rückmeldung für die Geburtstags-Bilder

Am Geburtstag von Oma fotografierte ich jeden Gast in einem goldenen großen Bildrahmen. Diese Bilder und noch diverse andere habe ich Oma in einem Album überreicht. Sie schaute es immer und immer weider auf den Schoß, weinte und betrachtete sich die Bilder. Fast jeder Gast hatte in eben diesem Album noch einen Gruß , eine Erinnerung oder einen Spruch hinterlassen.
Für jeden Gast habe ich nun das schönste bild von ihm und noch 2 Bilder von Oma nachmachen lassen und teilweise schon mit ein paar persönlichen Worten verschickt.
Eben rief mich eine alte Bekannte von Oma an. Sie hatte noch während des Fotografierens gemeint, dass das ja eh nichts werden würde. Lange hätte man kein gutes Bilder von ihr gemacht.
Freudig bedankte sie sich, und es wäre ihr ein Rätsel, wie denn so ein schönes Bild von ihr entstehen könnte.
Über eine halbe Stunde sprachen wir noch über sehr persönliche Dinge. Über die Depressionen von Oma un das Leben im Allgemeinen. Sie zitierte einen Spruch von Goethe, aus "Sehlige Sehnsucht"
Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und Werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.


J.W. Goethe
Beim letzten Geburtstag von Oma vor 3 Jahren hatte ich mit ihrem Mann gesprochen. (Dieser hatte mich , als ich 3 war, damals als Landarzt geimpft.) Er meinte damals er wüste das er bald sterben würde. Dieses Jahr wäre sein letztes. 3 Monate später trug seine Frau ihn zum Grabe.

Weiter erzählte sie Zufriedenheit würde Stillstand bedeuten. Man solle bis zum letzten Tag an sich arbeiten. so erzählte sie mir von einer Begebenheit. Sie stand in einem Laden und wurde freundlich von einem Herren angelächelt. Pikiert hatte sie sich abgewendet, ärgerte sich aber später über ihre Reaktion. Ein paar tage später fuhr sie erneut in den Laden, der Herr war nicht da. Sie fuhr erneut hin und entschuldigte sich bei dem Herrn. Seitdem würden sich die Beiden immer die Hand reichen, wenn sie in den Laden kommen würde.
Ich fand es süß, wie sie mir ihr Selbstreflektierendes Verhalten preisgab. Es war ein richtig nettes Telefonat und sie versprach nun häufiger anzurufen.

Aktuelle Beiträge

Eine der besten Filmszenen...
Hi, hab grad nach genau dieser Szene geckuckt. Hatte...
Michi (Gast) - 4. Mär, 22:41
Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
MM Lebenskette
Liebe Ynnette, die Montessori Kette schaut wirklich...
Karin (Gast) - 25. Jan, 12:24
Schade eigentlich, findest...
Schade eigentlich, findest Du nicht? gerade diese...
Jule (Gast) - 25. Sep, 22:08
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19

Ein Gedanke, ein Wunsch, ein Gedenken

Mein Senf bei Anderen

Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19
in pdf
//www.epubli.de/proje cts/anleitung/stepbystep Was...
Ynnette - 1. Mär, 17:26
O wei
Das macht echt Angst! Dankeschön fürs zeigen!
Ynnette - 24. Jan, 19:57
Dankeschön, ihr zwei
Lara: alles wird gut. Mein Optimismus ist nach wie...
Ynnette - 23. Jan, 10:43

bilder

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Ynnette tagged with Ynnette. Make your own badge here.

Web Counter-Modul


Status

Online seit 6232 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:41

Suche

 

Archiv

Januar 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 6 
16
21
23
25
29
30
 
 
 
 

RSS Box


16 Pfoten
about
Arbeit
Bohnen
cameracleaning
Chatnotizen
d.
Entfruster
Erinnerungen
Erkenntnis des Tages
Fotografie
Fundstück
Hochzeit
Kindermund
Lesung
Manchmal...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren