16 Pfoten

Samstag, 19. März 2011

Blogblokade

Bloggen würde bedeuten sich mit dem schleichenden Tod von Merlin auseinanderzusetzen. Vielleicht nicht morgen, und nach Aussagen des TA auch nicht in 2 Wochen, aber doch bald.
Von den Kollegen werde ich schon angesprochen, das es mir derzeit wohl nicht so gut gehen würde. Es scheint ein Abschied in Etappen zu sein.
Derzeit geht es ihm ziemlich mies. Das Nierendiätfutter geht nicht an ihn. Die alternative - hochwertiges Seniorenfutter - behält er nicht bei sich. Heute Nacht hat er sich mehrfach beidseits auf links gedreht. Da geht auch kein Nux V*mica, oder seine anderen Medikamente flöten. Er sucht stark meine Nähe. Dann schnurrt er auch oft. Nachts schläft er ja fast ausschließlich auf mir. Mager ist er geworden, und federleicht. Derzeit 1-2 mal täglich pieksen wir ihn und flößen ihn per Infusion ca. 100ml ein. Tröpfchen für Tröpfchen, mal langsamer, mal schneller mit festem Griff im Nacken und beruhigenden Worten...
Mittlerweile nehme ich ihn dazu auf den Schoß und sitze auf dem Boden. Flo auf der anderen Seite. Ich bilde mir ein, hier hält er länger ruhig, als wenn er vor / zwischen uns liegt.

Die Damen haben sich seit ein paar Tagen massiv gewandelt. Es scheint, als würden die Bachblüten faszinierend schnell ihre Wirkung zeigen. Ronja ist ruhiger geworden, Amy selbstsicherer. Sie zeigt sich weiterhin devot Ronja gegenüber, rennt aber wesentlich seltener nur noch weg. Auch Tommy lässt seine Schwester derzeit erstaunlicherweise in Ruhe.

Merlin zeigt immer mal wieder, vorm Fressen, oder im Bett, das noch Leben und Herrschaft in ihm steckt. Tommy nimmt es derzeit mit Gelassenheit und geht und tatzt halbherzig zurück.
Er scheint zu ahnen, dass die Zeit für ihn arbeitet.
Was mich freute war die aussage des TA, dass Merlin für seien katastrophalen Nierenwerte ein erstaunlich gutes Fell hätte. So glänzend und wenig struppig würde er es sehr selten bei Nierenkatzen sehen. Meist seien die Werte besser, aber das Fell sehe um einiges stumpfer aus.

Montag, 28. Februar 2011

Pfotenlebenszeichen

Lebenszeichen:
Merlin schlägt sich recht tapfer. Habe nun beide Futter von Royal Canin und zusätzlich noch das von Vet-Concept. Somit hat er 3 Sorten zur Auswahl + dem Trofu.
und sogar ein paar Leckerlis konnte ich für die schwarze Knuschkugel kaufen, die er auch fressen darf.
Sonntag kam das Frühstück postwendend wieder raus und es roch wohl nicht gut.(So dass Tommy es verschmähte *würg)
Wir halten dann immer die Luft an und hoffen, das es nicht der Beginn einer neuen Tyrannei ist. Aber heute blieb wieder alles drin und er fraß mit gesegnetem Appetit.
8 oder 9 Infusionen hatte er nun bekommen + nochmal 2 Spritzen verdünntes Vit B - damit es nicht so brennt.
Den einen Tag hat unser Traumnachbar gespritzt, da Flo auf einer Feier war. (Er ist echt ein Schatz)

Amy ist seit geraumer Zeit tagsüber wieder draußen und war nur noch Nachts im Bad. sie geht abends von selbst in ihr Körbchen im Bad und wir knuddeln sie nochmal und wünschen ihr eine gute Nacht.
Heute morgen hat sie - völlig unüblich - einen mords radau gemacht , sodass Flo um 6 Uhr sie rauslies. Später fanden wir nebst einer blutigen Nase ein bisschen Blut am Türboden. Wir nehmen an sie hat sich die Nase wundgescheuert.
Das hat uns natürlich unendlich leid getan. Heute Nacht werden wir es probieren, dass die Tür aufbleibt. Sie wird dann wohl wieder unters Bett krabbeln. aber die Badtür können wir nur schließen, solange Amy das auch will.
Dennoch waren wir erstaunt, was ihr die letzten Wochen an innerer Ruhe gebracht haben. sie rennt nicht mehr jedesmal vor Ronja weg und somit hat diese nicht mehr so oft den Reiz Amy hinterherzujagen.

Zusätzlich beobachten wir leichte Akzeptanzen von Merlin gegenüber von Amy. Wir sind sehr gespannt, ob die beiden sich nun künftig gegen das Führungspersonal-Dreamteam verbünden.

Montag, 21. Februar 2011

Das 7. Pieksen

Die Idee mit dem in die Box setzen haben wir gestern abend wieder verworfen. Beim TA klappt es prima, da Merlin freiwillig gar nicht aus der Box rauskommen will. Im heimatlichen Bad lässt es sich zwischen meinen Beinen gepolstert auf mehreren Handtüchern aber doch besser beruhigen.

Sonntag, 20. Februar 2011

Das 6. Pieksen

Es tut mir in der Seele weh. Ich hoffe, das die restlichen 4 mal ganz schnell rumgehen.
Heute morgen wieder Würgegeräusche. Es ist nicht viel, Aber den Grund zu kennen ist echt nicht toll.
Frühstück fiel Mau aus. Merlin frisst nun viel weniger und sehr langsam. Zudem er neidisch in den Napf von Ronja schaut.
Anschließend ausgiebiges Samstagskuscheln mit gaaaaaaanz viel schnurren.
Das tröstet!

Samstag, 19. Februar 2011

Das 5. Pieksen

Hat gut geklappt und die volle Ladung ging rein. Ich war nur ziemlich aufgedreht, da wir zuvor zwei kleine Kotzflecken gefunden hatten. Merlin geht es aber soweit recht gut.

Donnerstag, 17. Februar 2011

Das 4. Pieksen

Heute sind die 100ml komplett reingeflossen. Plus Vitamine. Gottseidank. Merlin fraß hinterher gierig seine Leckerlis und ist uns in keinsterweise böse.
Nun schlenkert die Wasserbeule beim Laufen von rechts nach links.

Mittwoch, 16. Februar 2011

Das 3. Pieksen

Flos Pieksen hat geklappt, aber die Vitaminspritze in die Infusion dann nicht mehr. Aber auch darauf hatte uns die TA vorbereitet und meinte, es müßen nicht jeden Tag 100ml sein.
Flo ist es schwer gefallen, gerade weil er den Kleinen doch auch so lieb hat, aber er hat es tapfer gemacht!
Beim TA blieb Merlin von alleine ruhig, heute mußte ich ihn die ganze Zeit gut festhalten.
Aber er ist doch echt eine treue Seele: das Trofu was er hinterher als Leckerli bekam hat er direkt angenommen und Flo und mir noch im Bad Köpfchen gegeben.
Da ich die genauen Nierenwerte nicht habe, weiß ich nicht in welchem Stadium des Nierenversagens er sich befindet. Er bekommt ja schon seit 1-2 Jahren Homöopathische Medikamente ins Futter gegen die Erweiterung des CNI. Ich finde er hat sich damit wirklich tapfer geschlagen.
Nach dem Einlesen im Netz tippe ich derzeit mal auf Stadium 3 von insgesamt 4. Da steht auch was von durchschnittlichen Lebenserwartungen bei diesen Stadien und vormachen tue ich mir da nichts.
Somit geht es derzeit primär um die Erhaltung der Lebensqualität, bzw wieder die Erlangungen.
Der Vergleich klingt merkwürdig, aber 2009 haben wir meinen Vater palliativ begleitet und nun habe ich die Chance dies bei Merlin zu tun. Ein plötzlicher Abschied durch einen Unfall, etc. ist da gnadenloser.
Diese Chance zu haben möchte ich nutzen!

Dienstag, 15. Februar 2011

Merlin ein Palliativkater?

die Nachrichten von heute sind nicht so toll.
Die Kreatinwerte sind ziemlich mau. Defektes Nierengewebe kann sich nicht erholen. War also gut, dass wir bereits gestern mit der Infusionstherapie begonnen haben. Heute haben wir alles erklärt bekommen und ab morgen piekst dann Flo. Ich bin heilfroh, dass er das macht und wir nicht Merlin jeden Tag mit dem doofen Auto quälen müßen.
Die TA hat uns lange alles erklärt, ausserdem haben wir uns lange über Futter unterhalten. Merlin bekommt nun nur noch Nierenfutter. Sie schwört auf H**ls und R***l C*nin, gab mir aber noch eine Broschüre mit von Vet-Conzept. Abraten hat sie mir von *ato*it. Kann das alles hier gar nicht wiedergeben, aber interessant war es.

Es könne sein, dass er sich auf die schlechten Werte einpendelt. Wichtig ist nur, dass er keine Übelkeit hat und es ihm schlechter geht. Sie erklärte uns dass nun die Erhaltung einer Lebensqualität im Vordergrund stehen würde und wir Merlin genau beobachten müßten , um Signale von ihm zu spüren. Um ihm irgendwann die Entscheidung notfalls abzunehmen, damit er nicht kämpfen müße. Das Wort "Lebensqualität-Erhaltung" erinnerte mich an einen anderen Zusammenhang und ich wußte auf was sie uns da vorbereitete.
Für mich hies das, dass Merlin nun von einem geriatrischen Herren in die Palliativmedizin übergetreten ist.

Montag, 14. Februar 2011

Arzttag:

Heute mittag Telefonat mit dem Hausarzt unserer Wahl:
MRSA + ORSA + Pilze negativ.

Nachmittag: ZA. Flo bewunderte die Kraft in meinen Fingern, als er mir seine Hand hielt. Der Zahn ist nun für die Krone vorbereitet und weiter ins Detail gehen will ich gar nicht.

Abends: TA
Opa Merlins Darmflora hat sich wohl beruhigt. Dafür hat seinen Nieren nichts gutes getan. Da er sein Frühstück seit letzter Woche nicht mehr bei sich halten konnte sind wir nach meinem Zahnarztbesuch direkt zum TA.
Blutbefunde sind morgen da.
Da er aus dem Maul ziemlich übel urämisch riecht (die TA hat mich auch mal riechen lassen)und er leicht existiert ist begannen wir direkt mit einer Infusion unter seinen Fellmantel.
Morgen übt der Mann meines Herzens und Held das Pieksen und dann nehmen wir die Infusionsmittel mit nachhause, um Merlin die tägliche Fahrt zu ersparen.
Ab sofort ist die Zeit des normalen Nassfutters auch vorbei. Es gibt nun nur noch Nierenfutter.

Ach seuftz, der Kater wir eben alt und ich möchte, dass er noch ein bisschen bei uns bleiben kann, ohne Schmerzen oder größere Beschwerden.

Sonntag, 6. Februar 2011

Rüsselpest und Katzenschmoren

Rüsselpest bedeutet Nasendusche, viel Trinken, viel Schlafen und Rotlicht.
Rotlicht ist warm. Die Wärme soll den Schnodder lösen und abfließen lassen.
Wenn sich aber der Kater direkt zwischen Gesicht und Lampe setzt, kommt es zu plötzlichem Verlust der Haarsubstanz beim Kater, zunehmendem Schmorgeruch beim selbigen und einem Schreckmoment beim ursprünglichen Benutzer der Wärmequelle.

Gottseidank war es nur das Oberfell und Merlin hat sich nicht wehgetan. Dennoch habe ich ordentlich was rausgebürstet und beim späteren Putzen hat es auch noch mal ordentlich gestunken.

Aktuelle Beiträge

Eine der besten Filmszenen...
Hi, hab grad nach genau dieser Szene geckuckt. Hatte...
Michi (Gast) - 4. Mär, 22:41
Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
MM Lebenskette
Liebe Ynnette, die Montessori Kette schaut wirklich...
Karin (Gast) - 25. Jan, 12:24
Schade eigentlich, findest...
Schade eigentlich, findest Du nicht? gerade diese...
Jule (Gast) - 25. Sep, 22:08
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19

Ein Gedanke, ein Wunsch, ein Gedenken

Mein Senf bei Anderen

Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19
in pdf
//www.epubli.de/proje cts/anleitung/stepbystep Was...
Ynnette - 1. Mär, 17:26
O wei
Das macht echt Angst! Dankeschön fürs zeigen!
Ynnette - 24. Jan, 19:57
Dankeschön, ihr zwei
Lara: alles wird gut. Mein Optimismus ist nach wie...
Ynnette - 23. Jan, 10:43

bilder

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Ynnette tagged with Ynnette. Make your own badge here.

Web Counter-Modul


Status

Online seit 6193 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:41

Suche

 

Archiv

Mai 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

RSS Box


16 Pfoten
about
Arbeit
Bohnen
cameracleaning
Chatnotizen
d.
Entfruster
Erinnerungen
Erkenntnis des Tages
Fotografie
Fundstück
Hochzeit
Kindermund
Lesung
Manchmal...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren