Sonntag, 14. Oktober 2007

08/15 Frage- 08/15 Antwort

Schrecklich, wenn die Amis ihr "How are you" einem ins Gesicht hauchen und nicht mal die Antwort erbeten.
Doch auch auf deutschen Singleplattformen hat sich dieser Gruß eingemeindet. Anstatt auf ein gemeinsames Hobby, erwünschte Bettlektüre oder eine sonstige Aussage meines schwer erdachten Profiltextes einzugehen, belässt der Anschreiber es schlicht weg mit einem

"Hi, wie gehts Dir? - Gruß [Unkreativer]

Ich für meinen Teil, denke mir meinen Senf und antworte genauso lustlos:

Was geht es dich an, wie es mir geht, du kennst mich ja noch nicht mal.
Ich glaube, dass interessiert dich nur, wenn du dafür mit mir ins Bett kommst.
Das willst du gar nicht wissen.
Wäre es ein Unterschied wenn ich mit "Scheiße" oder "Prima!" antworte?

"Alles im grünen Bereich - Ynnette"

Und somit dotzt der schwabbelige Ball wieder zu ihm und falls er immer noch Interesse hat, muß er schon tiefer ins Niveaudöschen greifen....

How to get an relationship, lesson 385

Also manchmal frage ich mich, ob die Leute, die sich auf einer Singleplattform anmelden nur von der Wand bis zur Tapete denken.
Weder eine Message, die einen leeren Lieben Gruß oder ein plattes "Hallo", noch ein Profil, was den denkbar kreativen Satz

"Frag mich doch einfach"

enthält, macht es einfach mit dem Gegenüber ins Gespräch zu kommen.
Daher auch nach der Grußformel folgende Antwort:

Stelle Dir vor, Du nimmst dir ein Telefonbuch, schlägst irgendeine Seite auf und tippst wahllos mit dem Finger auf irgendeinen Namen. Was könntest Du denjenigen fragen, wenn Du ihn anrufst?
Wie könntest Du mit ihm ins Gespräch zu kommen?

So ähnlich schwer ist es, mit jmd ins Gespräch zu kommen der den bloßen Satz : "fragt mich einfach" auf sein Profil setzt

nettgemeinte Grüße
Ynnette

Lesetag

Lange sehnte ich mich mal wieder nach einem Buch das mich gefangen nimmt. Wohlgemerkt eines zum Umblättern, nicht zum Hören. Es hat einige Seiten gedauert bis es mich gepackt hatte, doch nun las ich die letzten 5 1/2 h "Der Schatten des Windes". Die Geschichte hat mich in ihrer Vollkommenheit und Tiefgründigkeit gepackt und den Tag vergessen lassen. Immer verwobener wurde die Geschichte, die mit dem Besuch eines Junges in einem Art Antiquar startete und doch schon viel früher auf der Zeitleiste begann.
Wer dazu noch Barcelona ein wenig kennt wandelt in Gedanken in den realen Schauplätzen durch die Straßen und fragt sich, ob das alles wirklich passiert ist.

Nun aber ab aufs Sofa

Buch in die Hände, Decke auf den Leib, Katzen auf den Bauch und die Beine. Ach ja und zuvor noch fix nen Milchcafe gemacht.

Aktuelle Beiträge

Eine der besten Filmszenen...
Hi, hab grad nach genau dieser Szene geckuckt. Hatte...
Michi (Gast) - 4. Mär, 22:41
Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
MM Lebenskette
Liebe Ynnette, die Montessori Kette schaut wirklich...
Karin (Gast) - 25. Jan, 12:24
Schade eigentlich, findest...
Schade eigentlich, findest Du nicht? gerade diese...
Jule (Gast) - 25. Sep, 22:08
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19

Ein Gedanke, ein Wunsch, ein Gedenken

Mein Senf bei Anderen

Hallo Karin
schick dir doch mal eine Email an ynnette at gmx ....
Ynnette - 25. Jan, 19:19
Ja!
mich gibt es noch. Bin nicht verschollen. Mir gehts...
Ynnette - 21. Jun, 10:19
in pdf
//www.epubli.de/proje cts/anleitung/stepbystep Was...
Ynnette - 1. Mär, 17:26
O wei
Das macht echt Angst! Dankeschön fürs zeigen!
Ynnette - 24. Jan, 19:57
Dankeschön, ihr zwei
Lara: alles wird gut. Mein Optimismus ist nach wie...
Ynnette - 23. Jan, 10:43

bilder

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Ynnette tagged with Ynnette. Make your own badge here.

Web Counter-Modul


Status

Online seit 6192 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mär, 22:41

Suche

 

Archiv

Oktober 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 5 
 8 
15
18
19
26
28
 
 
 
 
 

RSS Box


16 Pfoten
about
Arbeit
Bohnen
cameracleaning
Chatnotizen
d.
Entfruster
Erinnerungen
Erkenntnis des Tages
Fotografie
Fundstück
Hochzeit
Kindermund
Lesung
Manchmal...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren